travellunch unterstützt Entwicklungshelfer "Friends in Nepal"

Partnerschaft mit Entwicklungshelfern in Nepal

Tom Stuppner ist seit vielen Jahren als Entwicklungshelfer in Nepal unterwegs und hat sich immer wieder travellunch Pakete für seine Reisen eingepackt, da er immer wieder in Gegenden unterwegs ist, in denen das Essen fraglich ist oder es schlicht keine Möglichkeit gibt, sich etwas Ordentliches in den Bauch zu befördern. Aus der persönlichen Erfahrung und der Begeisterung heraus hat er travellunch um Unterstützung für seine Vereinsarbeit bei Himalaya Development Aid gebeten.

Der Verein setzt sich für viele Projekte ein und begleitet tatkräftig die Umsetzung – von der Planung über die Bauarbeiten bis zur Fertigstellung und darüber hinaus, z. B. die Errichtung einiger Schulen, Sanierung einer medizinischen Einrichtung, Unterstützung eines Waisenhauses. Kurzum – das Team um Tom Stuppner packt eigenhändig und finanziell dort an, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Hier geht es direkt zur Vereinsseite! 

Diese Begeisterung hat das Team von travellunch gleich angesteckt und haben ohne zu zögern die Partnerschaft mit dem Verein besiegelt und ein Paket auf die Reise gebracht.


„Es hat nicht lange gedauert, da habe ich schon die Standartausrüstung und Nahrung erhalten und machte mich kurzerhand mit meiner Familie (inkl. Kleinkind, 4 Jahre) wieder auf nach Nepal zu unseren Projekten. Wie immer mit travellunch in meinem Rucksack begab ich mich auf den 3-wöchigen Einsatz und hatte immer ein gutes Gefühl, im Bedarfsfall gut versorgt zu sein.“
Tom Stuppner


Kunsthandwerk, Mode, Musik, Klangschalen, die kleinen und großen Schätze aus dem Himalaya sind erlesene Dinge aus Fair Trade Produktion, die Tom Stuppner im Nepal Shop Galerie der Sinne anbietet.
Da er immer wieder Anfragen zur ganzheitlichen Versorgung für Reisen nach Nepal erhält, hat Tom Stuppner sich entschlossen, travellunch in sein Sortiment aufzunehmen.

Tom Stuppner: „In diesem Sinne freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit und bin super happy, travellunch als unseren Partner zu haben.“
Auch wir von travellunch freuen uns auf die Zusammenarbeit und die vielen Meilensteine, Entwicklungsprozesse und Erfolge!

Auch Sie können aktiv und passiv helfen – wie wäre es etwa mit einer Patenschaft für ein Waisenkind? Informieren Sie sich hier über die vielen Möglichkeiten!

Fotos: Friends for Nepal, Tom Stuppner